Mobile Anwendung
Jetzt für das iPhone, Android and Blackberry erhältlich!
This page in English
Diese Seite auf Deutsch
Français

St. Veits-Dom

9.5 von 10 von 19 Benutzerbewertungen (Hier gewesen? Bewerten!)
St. Veits-Dom Bewertung
0 von 10
Stornieren

Schnelle Info
 
Öffnungszeit

März bis Oktober

Montag bis Samstag: 09:00 - 17:00

Sonntag: 12:00 - 17:00

Südturm: 12:00 - 16:15

November bis Februar

Montag bis Samstag: 09:00 - 16:00

Sonntag: 12:00 - 16:00

Südturm: 12:00 - 15:15

 
Telefon
+420 257 531 622
 
Website
 
 
Transportmittel
Tram 1 Tram 22 Tram 8 Tram 18 Tram 20 bis Pražský hrad (306m)
Tram 12 Tram 20 Tram 22 bis Malostranské náměstí (413m)
Tram 2 Tram 8 Tram 20 bis Prašný most (552m)
Im St. Veitsdom

Der St. Veits-Dom ist die berühmteste und bedeutendste katholische Kirche in Prag; nicht nur aufgrund ihrer langen Historie und architektonischen Pracht, sondern auch da sie der Sitz des Erzbischofs von Prag ist.

Der Dom befindet sich im Prager Burg Komplex und obwohl seine Geschichte bis in die Jahre um 900 zurückverfolgt werden kann, war es nicht die erste Kirche die an dieser Stelle erbaut wurde. Der erste Bau wurde von Fürst Wenzel dem I. erbaut.

Aufgrund von Behauptungen, dass Wenzel von Kaiser Henry dem I. als heiliges Relikt die Überreste des Armes von St. Veit erhalten haben soll, wurde der nach dem Heiligen St. Veit benannt.

Die heutige Kathedrale zeigt ausgeprägte Besonderheiten des gotischen Baustils. Ihre Konstruktion begann in den Jahren um 1400 unter der Leitung von Karl des IV. Der Bau dauerte mehrere Jahrzehnte und wurde erst im frühen 20. Jahrhundert vollendet. Es gab verschiedene Ursachen für die lange Verzögerung beim Bau, unter anderem ein Großfeuer und die Hussitenkriege, welche über 30 Jahre andauerten. Als Resultat dieser langen Verzögerung ist das endgültige Erscheinungsbild ein Mix aus verschiedenen architektonischen Stilen einschließlich Barock, Renaissance und Gotik.

Die endgültigen Hauptarbeiten umfassten den Anbau des westlichen Teils der Kathedrale, der zwei hohe, optisch auffällige Türme sowie die farblich wunderschön gestalteten Glasfenster beinhaltet, die die biblische Entstehungsgeschichte darstellen.

An der Südseite des Doms sind der Glockenturm und das goldene Tor. Der Glockenturm wurde im Jahr 1396 von Peter Parler erbaut, allerdings starb dieser bevor der Turm fertig gestellt wurde. Er beherbergt Prags größte Glocke, welche mit Bildnissen von Ferdinand des I. sowie Anna von Böhmen kunstvoll verziert ist. Besucher können, wenn sie möchten, beinahe 300 Treppenstufen zur Spitze des Turms hinaufsteigen und die Glocke besichtigen.

Das goldene Portal oder auch goldenes Tor ist ein mit bronzenen Prägungen verziertes Tor, das die Geschichte der Kathedrale und St. Wenzels erzählt. Über dem Tor befindet sich ein Mosaik mit Szenen des Jüngsten Gerichts. Es war jenes Tor, durch das Könige den Dom zu Krönungsfeiern betraten.

Eines der spektakulärsten Merkmale des Doms ist die Wenzelskapelle, Schutzheiliger der Tschechischen Republik. Die Kapelle wurde wiederum im 14. Jahrhundert unter Aufsicht von Karl des IV. erbaut. Über seiner Grabstätte erbaut, ist sie aufwendig mit über 1000 Edelsteinen verziert.

Die Prachtvolle Kathedrale wurde während seiner Geschichte für eine Vielzahl von Bestimmungszwecken genutzt. Darin inbegriffen waren Krönungen, welche hier bis ins Jahr 1836 abgehalten wurden, sowie Totengruften berühmter religiöser Persönlichkeiten und tschechischer Könige. Diese befinden sich unter dem Mausoleum vor dem Hochaltar. Die Kathedrale wurde ebenfalls für die Aufbewahrung wertvoller Gegenstände wie beispielsweise Kronjuwelen, welche nun in der Kronkammer aufbewahrt werden, sowie historisch bedeutungsvolle Artefakte genutzt.

Ohne den St. Veits-Dom zu besichtigen, wäre ein Besuch in Prag nicht vollkommen.

 
 
 

St. Veits-Dom Bewertungen

Schreiben Sie als Erster eine Bwertung über St. Veits-Dom! Unten finden Sie weitere Informationen hierzu.

Bewertung schreiben

Haben Sie St. Veits-Dom bereits besucht? Wenn ja, lassen Sie andere daran teilhaben, wie Sie es fanden und schreiben Sie eine Bewertung! Keine Registrierung notwendig. Zum Schreiben, klicken Sie bitte hier!

arrow_left

St-Veits-Dom, Prag

arrow_right
St-Veits-Dom, Prag
St. Veitsdom
St. Veits-Dom in der Prager Burg
Tür des St. Veitsdom
Im St. Veitsdom
Prager Burg und St. Veits-Dom bei Nacht
St. Veits
Glasfenster des St. Veitsdom
St-Veits-Dom, Prag
Alle ansehen: St. Veits-Dom Bilder.
Bitte beachten: Informationen waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig, können sich aber jederzeit ohne Information ändern.. Für weitere Informationen, sehen Sie auchAllgemeine Geschäftsbedingungen.