Mobile Anwendung
Jetzt für das iPhone, Android and Blackberry erhältlich!
This page in English
Diese Seite auf Deutsch
Français

Sankt-Nikolaus Kirche

7.5 von 10 von 15 Benutzerbewertungen (Hier gewesen? Bewerten!)
Sankt-Nikolaus Kirche Bewertung
0 von 10
Stornieren

Schnelle Info
 
Adresse
Malostranské náměstí 1, 118 00 Praha 1
 
Öffnungszeit

November bis Februar: 09:00 - 16:00

März bis Oktober: 09:00 - 17:00

 
Website
 
Preis

Erwachsene: 70Kč ($3,18)

Studenten: 35Kč ($1,59)

Kinder unter 10 Jahren: kostenlos

 
 
Transportmittel
Tram 12 Tram 20 Tram 22 bis Malostranské náměstí (84m)
Line A Tram 12 Tram 18 Tram 22 Tram 1 Tram 8 Tram 20 bis Malostranská (525m)
St. Nikolaus in der Altstadt

Die Kirche des Sankt Nikolaus auf dem Altstädter Ring ist eine barocke Kirche, welche mehrere hundert Jahre alt ist.

1273 erstmals urkundlich erwähnt, wurde sie von den Benediktiner-Mönchen im 17. Jahrhundert übernommen, als die Kirche wegen eines Brandes fast vollständig zerstört wurde. Der Architekt Kilian Dienzenhofer veranlasste einen Umbau der Kirche im Barockstil.

Dienzenhofer war auch verantwortlich für die Gestaltung der Kathedrale Saint-Nicolas auf der Prager Kleinseite. Diese Kathedrale ist jedoch nur wenige hundert Jahre alt, und nicht mit so viel Geschichte verbunden, wie das Original auf dem Altstädter Ring.

Unter der Herrschaft von Josef II., wurde der wunderbare Innenraum der Kirche größtenteils verkauft. Dies geschah wegen eines Erlasses, welcher alle Kirchen, die keine soziale Funktion erfüllten, schließen ließ. Nach der Schließung wurde die Kirche jahrelang für vielfältige Zwecke genutzt, wie beispielsweise als Lagerhaus oder als ein Verwaltungsgebäude.

Am Ende des 19. Jahrhunderts konnte die Kirche wieder für religiöse Zwecke verwendet werden, nachdem die russisch-orthodoxe Kirche das Gebäude, durch aufwendige Restaurationen, wieder in seinem früheren Glanz erstrahlen ließ.

Die Deckengemälde in der Kirche, welche zu den größten in Europa gehören, sind Zeichnungen einer Karte welche das Leben des Heiligen Nikolaus und seine Leistungen detailliert aufzeigen. Es ist oft möglich, zu Fuß bis zum ersten Stock der Galerie hinauf zu steigen, um einen besseren Blick auf diese fantastischen Kunstwerke zu erhaschen.

Die barocke Orgel-Pfeife, welche einst von Mozart im späten 18. Jahrhundert gespielt wurde, befindet sich noch in der Kirche auf der oberen Etage über dem Eingang, direkt unter einem riesigen Fresko der Schutzheiligen der Musik - St Secila.

Heute kann die Kirche täglich besucht werden, außer wenn eine Messe gehalten wird. Die Kirche wird auch für Konzerte mit klassischer Musik genutzt, und zwar an der selben Stelle an der Mozart einmal spielte. Im Winter sind die Sitze zwar beheizt, es kann aber trotzdem noch ziemlich kalt in der Kirche werden, daher ist es am besten sich vor dem Besuch warm einzupacken.

Die Sankt Nikolaus Kirche liegt direkt am Altstädter Ring, wo man sie ob ihrer markanten weißen Fassade nicht verpassen kann.

 
 
 

Sankt-Nikolaus Kirche Bewertungen

Schreiben Sie als Erster eine Bwertung über Sankt-Nikolaus Kirche! Unten finden Sie weitere Informationen hierzu.

Bewertung schreiben

Haben Sie Sankt-Nikolaus Kirche bereits besucht? Wenn ja, lassen Sie andere daran teilhaben, wie Sie es fanden und schreiben Sie eine Bewertung! Keine Registrierung notwendig. Zum Schreiben, klicken Sie bitte hier!

arrow_left

St. Nikolaus im kleinen Quartier

arrow_right
St. Nikolaus im kleinen Quartier
St. Nikolaus in der Altstadt
Kirche des Heiligen Nikolaus
Kuppel Frecso
Kuppel und Kirchenvater in der Kirche des Heiligen Nikolaus, Prag
St. Nikolaus-Kirche
Kronleuchter in der Kirche des Heiligen Nikolaus
Bitte beachten: Informationen waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig, können sich aber jederzeit ohne Information ändern.. Für weitere Informationen, sehen Sie auchAllgemeine Geschäftsbedingungen.