Mobile Anwendung
Jetzt für das iPhone, Android and Blackberry erhältlich!
This page in English
Diese Seite auf Deutsch
Français

Königspalast

7.7 von 10 von 44 Benutzerbewertungen (Hier gewesen? Bewerten!)
Königspalast Bewertung
0 von 10
Stornieren

Schnelle Info
 
Adresse
Hrad I. nádvoří , 11900 Praha 1
 
Öffnungszeit

April bis Oktober: 10:00 - 18:00

Mai bis September: 10:00 - 19:00

Juni und Juli: 10:00 - 21:00

August: 10:00 - 20:00

 
Website
 
Preis

Bei beiden Prager Burg Touren enthalten:

Prager Burg Tour (lang)

Erwachsene: 350Kč ($15,89)

Ermäßigt: 175Kč ($7,95)

Familie: 500Kč ($22,70)

Prager Burg Tour (kurz)

Erwachsene: 250Kč ($11,35)

Ermäßigt: 125Kč ($5,68)

Familie: 300Kč ($13,62)

 
 
Transportmittel
Tram 12 Tram 20 Tram 22 bis Malostranské náměstí (345m)
Tram 1 Tram 22 Tram 8 Tram 18 Tram 20 bis Pražský hrad (368m)
Line A Tram 12 Tram 18 Tram 22 Tram 1 Tram 8 Tram 20 bis Malostranská (574m)
Vladislav Saal im alten königlichen Palast

Der Königspalast wurde im Jahre 1135 in schönem romanischen Stil erbaut. Dies war eine besonders beliebte Architektur mittelalterlicher Gebäude. Die Herrscher von Böhmen und die böhmischen Könige erbauten das Schloss als Wohnsitz.

Es war nicht das erste Gebäude, welches an diesem Ort erbaut wurde. Erste Bauten stammen bereits aus dem 10. Jahrhundert. Das Schloss ist jetzt ein Teil der großen Prager Burg. Nur ein kleiner Teil der ursprünglichen Struktur ist noch sichtbar, vor allem in den Keller-Bereichen.

Aufgrund der begeisterten Bemühungen für den Aufbau von mehreren großen tschechischen Herrschern, ist es nun eine bunte Mischung von verschiedenen architektonischen Stilen, einschließlich Gotik und Renaissance. Kaiser Karl IV ließ die ersten großen Umbauten im 14. Jahrhundert durchführen. Er renovierte das Schloss umfassend mit gotischer Architektur.

Golden Well (223m) von €224
Santini Residence (233m) von €117
Small Luxury Palace Residence (249m) von €55
Three Storks (272m) von €98
down Weitere Hotels down
up Hotels ausblenden up

1541 wurden im Prager-Burg-Feuer die Original-Gebäude, wie beispielsweise die Allerheiligen-Kapelle und das alte Parlament, in dem die Versammlungen stattfanden, so stark zerstört, dass nur noch die Grundlagen erhalten blieben.

Der Sohn Karl IV, Wenzel IV., ließ die Kapelle auf den Ruinen wieder aufbauen und erweiterte auch das Schloss durch den Bau von zwei weiteren Flügeln.

Der eindrucksvolle spätgotische Vladislav-Saal wurde von Vladislav Jagiello zu Beginn des 16. Jahrhunderts gebaut. Es ist ein sehr großer Saal, der sich über 60 Meter in die Länge erstreckt. An der südlichen Wand ist ein Aussichtspunkt mit einem wunderbaren Panorama-Blick auf Prag zu finden. Der Saal verfügt über ein wunderbares Gewölbe, schöne Renaissance-Fenster und zu jenem Zeitpunkt war der größte Saal des mittelalterlichen Prag nicht mit einer Kirche verbunden.

Er hatte eine Vielzahl von anderen wichtigen Funktionen, einschließlich Ritter-Turniere, Krönungen, Feiern, Bankette, Märkte und Regierungssitzungen. Der Saal wird heute noch verwendet und ist ein Ort für viele staatliche Aufgaben, auch die Präsidentschaftswahlen werden hier abgehalten.

Der Reiter-Aufgang in der Valdislav-Halle hat eine interessante Geschichte. Er wurde gebaut, damit die Ritter bei Turnieren mit ihren Pferden, in die Halle einmarschieren konnten. Neben dem Vladislav-Saal ist der Ludwig-Flügel, benannt nach Vladislavs Sohn. Hier befand sich das tschechische Kanzleramt. Es wird auch berichtet, dass der Dreißigjährige Krieg in diesem Raum begann, als zwei katholische Präsidenten aus den Fenstern geworfen wurden.

Als die Habsburger in der Mitte der 1500 Jahre an die Macht kamen und sie weiterhin Änderungen vornahmen, fügten sie dem Bau neue Gebäude im Stil der Renaissance hinzu. Die spanische Halle im nördlichen Flügel wurde zu dieser Zeit erbaut. Es ist ein großes, schön verziertes Zimmer und war einst voller Kunstwerke, die von Rudolph II stammten. Die Stuckarbeiten an den Wänden sind besonders wunderbar. Dieser Raum wird nur zu bestimmten Zeiten des Jahres geöffnet.

Maria Theresia leistete auch einen Beitrag zum Palast. Sie befahl den Bau des Theresianischen-Raums in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Dieser war einst das Standesamt. Heute beherbergt er eine Ausstellung kreativer Kunst und von Zeit zu Zeit finden hier Konzerte statt.

Als die Tschechoslowakei im Jahr 1918 gegründet wurde, wurde der Palast zum Sitz des Präsidenten und während des Zweiten Weltkriegs wurden die Kronjuwelen hier in Sicherheit aufbewahrt. Das Schloss wurde auch zum Sitz von Reinhard Heydrich, dem deutschen Nazi-SS-Führer und Gouverneur des besetzten Böhmen und Mähren.

Viele Zimmer des Schlosses sind für Besucher geöffnet, mit mehreren Führungen in verschiedenen Sprachen.

 
 
 

Königspalast Bewertungen

Schreiben Sie als Erster eine Bwertung über Königspalast! Unten finden Sie weitere Informationen hierzu.

Bewertung schreiben

Haben Sie Königspalast bereits besucht? Wenn ja, lassen Sie andere daran teilhaben, wie Sie es fanden und schreiben Sie eine Bewertung! Keine Registrierung notwendig. Zum Schreiben, klicken Sie bitte hier!

arrow_left

Bemalte Decken im Inneren des alten königlichen Palast

arrow_right
Bemalte Decken im Inneren des alten königlichen Palast
Romanische Fenster über dem alten königlichen Palast
Alter königlicher Palast Backofen
Vladislav Saal im alten königlichen Palast
Alter königlicher Palast Vlatislav Saal
Alle ansehen: Königspalast Bilder.
Bitte beachten: Informationen waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig, können sich aber jederzeit ohne Information ändern.. Für weitere Informationen, sehen Sie auchAllgemeine Geschäftsbedingungen.