Mobile Anwendung
Jetzt für das iPhone, Android and Blackberry erhältlich!
This page in English
Diese Seite auf Deutsch
Français

Die Karlsbrücke

8.4 von 10 von 32 Benutzerbewertungen (Hier gewesen? Bewerten!)
Die Karlsbrücke Bewertung
0 von 10
Stornieren

Schnelle Info
 
Adresse
Karluv Most, Praha 1
 
 
Transportmittel
Tram 18 bis Karlovy lázně (222m)
Line A Tram 17 Tram 18 bis Staroměstská (396m)
Line A Tram 12 Tram 18 Tram 22 Tram 1 Tram 8 Tram 20 bis Malostranská (492m)
Karlsbrücke, Prag

Die Karlsbrücke, auch bekannt als die Steinbrücke oder die Prager Brücke, erstreckt sich über den Fluss Moldau und verbindet die Prager Altstadt mit der Mala Strana nahe der Prager Burg.

Die Karlsbrücke war nicht die erste Brücke, die über den Fluss Moldau erbaut wurde. Die Originalbrücke wurde im 11. Jahrhundert errichtet und von den gewaltigen Flussströmungen zerstört. Die zweite Brücke - Judith Brücke - wurde im 12. Jahrhundert aus Stein gebaut. Auch diese fiel den Fluten der Moldau zum Opfer.

Die Karlsbrücke wurde 1357 im Auftrag des Kaisers Karl IV errichtet. Der Fluss Moldau war mit seinen starken Fluten für enorme Schäden an der Brücke verantwortlich, weshalb viele Restaurierungsarbeiten nötig waren und derzeit weiterhin statt finden.

Die Karlsbrücke ist ungefähr 516 Meter lang und 10 Meter breit. Sie wird von 16 Brückenbögen gestützt. Die Fundamente der Brückenpfeiler sind mit Eis- und Wasserbrechern umgeben, um die Wassermassen, denen die Bögen ausgesetzt sind, umzuleiten.

Die Karlsbrücke ist die älteste Brücke der Stadt und ein hervorragendes Beispiel für gotische Architektur. Die Brücke besteht aus drei Türmen auf ihrer Längsseite und zwei am Ende zum Kleinseitner Teil der Stadt. Darüber hinaus finden sich zwei weitere Türme. Der eine ist Teil der früheren Judith Brücke, der andere Turm befindet sich in Richtung der Altstadt von Prag.

An den beiden Längsseiten der Brücke befinden sich dreißig Heiligenstatuen in barockem Stil. Diese Statuen werden nach und nach von Repliken ersetzt. Viele der Originale befinden sich gegenwärtig im Lapidarium des Nationalmuseums.

Bis zum Jahre 1965 war es erlaubt, die Brücke mit den verschiedensten Transportmitteln zu überqueren. Jedoch wurde befürchtet, dass der zunehmende Verkehr die Brückenkonstruktion weiter zerstören könnte. Auf Grund dessen ist die Brücke seitdem lediglich für Fußgänger zugänglich.

Die Brücke zieht viele Touristen an und gilt als ein Höhepunkt der Sehenswürdigkeiten in Prag. Auf der Brücke selbst befinden sich Verkaufsstände und Künstler, die von zahlreichen Besuchern bewundert werden.

Die Aussicht von der Brücke ist einmalig, vor allem in den frühen Morgenstunden oder in der Nacht, da die Besucherzahlen zu diesen Zeiten weit geringer sind.

 
 
 

Die Karlsbrücke Bewertungen

Tobias, Essen

Leider finden derzeit Bauarbeiten statt. Dies trübt den Gesamteindruck, schade :-((

Rainer, Grainet

Hallo

Man muss sich auf die Geschichte, die T

Bewertung schreiben

Haben Sie Die Karlsbrücke bereits besucht? Wenn ja, lassen Sie andere daran teilhaben, wie Sie es fanden und schreiben Sie eine Bewertung! Keine Registrierung notwendig. Zum Schreiben, klicken Sie bitte hier!

arrow_left

Charles Bridge Tower

arrow_right
Charles Bridge Tower
Kruzifix-Statue auf der Karlsbrücke in Prag
Statue auf der Karlsbrücke in Prag
Karlsbrücke, Prag
Der Eingang auf der Altstadtbrücke zum Turm der Karlsbrücke in Prag.
Karlsbrücke Prag
Die Karlsbrücke im Sommer
Alle ansehen: Die Karlsbrücke Bilder.
Bitte beachten: Informationen waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig, können sich aber jederzeit ohne Information ändern.. Für weitere Informationen, sehen Sie auchAllgemeine Geschäftsbedingungen.