Mobile Anwendung
Jetzt für das iPhone, Android and Blackberry erhältlich!
This page in English
Diese Seite auf Deutsch
Français

Das Jüdische Museum

0.0 von 10 von 0 Benutzerbewertungen (Hier gewesen? Bewerten!)
Das Jüdische Museum Bewertung
0 von 10
Stornieren

Schnelle Info
 
Adresse
U Stare Skoly 1, 110 00 Prague 1
 
Öffnungszeit

Winter: 09:00 - 16:30

Sommer: 09:00 - 18:00

Geöffnet täglich außer Samstags und an jüdischen Feiertagen.

 
Telefon
+420 222 317 191
 
Website
 
Preis

Erwachsene: 300Kč ($13,62)

Studenten: 200Kč ($9,08)

Kinder unter 16: 200Kč ($9,08)

Kinder unter 6 Jahren: Frei

 
 
Transportmittel
Tram 17 bis Právnická fakulta (302m)
Line A Tram 17 Tram 18 bis Staroměstská (438m)
Tram 5 Tram 14 Tram 26 Tram 8 bis Dlouhá třída (475m)
Innerhalb der Spanischen Synagoge

Das Jüdische Museum in Prag umfasst sechs verschiedenen historischen jüdischen Stätten in der Stadt.

Für viele Jahrhunderte, vom Mittelalter und bis zum Zweiten Weltkrieg, hatte Prag eine der größten und blühenden jüdischen Gemeinden Europas.

Das jüdische Viertel, Josefov genannt, liegt im Zentrum von Prag zwischen dem Altstädter Ring und der Moldau. Hier finden Sie alle Stätten, die das Museum bietet.

Dazu gehören die Maiselsynagoge, die Spanische Synagoge, Klausensynagoge und die Pinkassynagoge, sowie den alten jüdischen Friedhof und den Zeremoniensaal.

Maiselsynagoge

Die Maiselsynagoge befindet sich nördlich der Altstadt und wurde 1590 von Josef Wahl sowie Juda Goldsmied de Herz im Renaissancestil erbaut und erfuhr danach eine Reihe von Renovierungsarbeiten.

Ende des 17. Jahrhunderts wurde die Synagoge durch einen Brand schwer beschädigt und dann im Barockstil umgebaut. Später, zu Beginn des 20. Jahrhunderts, wurde sie noch einmal umgebaut, dieses Mal im Gotischen Stil, so wie wir sie heute vorfinden.

Heute beherbergt die Maiselsynagoge eine Reihe von Exponaten des jüdischen Erbes in Bezug auf Prag und die Tschechischen Republik.

Spanische Synagoge

Erbaut im Jahre 1868 auf einem der ältesten jüdischen Gebetsplätze der Stadt, ist die Spanische Synagoge besonders bekannt für sein aufwändiges Interieur, geprägt von Motiven und Mustern im islamischen Stil.

Heute dient die Spanische Synagoge als Konzertsaal und wird auch für Ausstellungen des Prager Museum genutzt.

Pinkassynagoge

Neben dem alten jüdischen Friedhof gelegen, wurde die Pinkassynagoge im Jahre 1535 von Aaron Meshullam Horowitz erbaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Namen der Opfer der Naziregimes als Inschrift auf die Wände geschrieben, auch wenn diese dann in der Zeit des Kommunismus auf Grund von Sanierungsarbeiten entfernt wurden.

Nach dem Fall des Kommunismus wurde die Synagoge renoviert und die Namen der fast 100.000 jüdischen Opfer des Holocaust aus der umliegenden Region wieder auf die Wände übertragen.

Klausensynagoge

Direkt am Eingang zum Alten Jüdischen Friedhof steht die, vom Ende des 17. Jahrhunderts stammende Klausensynagoge. Heute beherbergt sie eine ständige Ausstellung über jüdische Sitten und Gebräuche, einschließlich der Bedeutung jüdischer Festtage und dem Alltag.

Alter Jüdischer Friedhof

Die erste Beisetzung erfolgte hier im Jahre 1439 und die letzte im Jahr 1787, bevor der neue jüdische Friedhof eröffnet wurde. Mehr Informationen zu dieser Prager Sehenswürdigkeit finden Sie unter Sehenswürdigkeiten und „Alter Jüdischen Friedhof".

Zeremoniensaal

Früher als Leichenhalle genutzt, dient heute der Zeremoniensaal als Ausstellungsraum der Klausensynagoge zu jüdischem Brauchtum und Traditionen.

Obwohl der Eintrittspreis zum Jüdischen Museum relative hoch ist, bietet das Museum mehr als viele andere Prager Sehenswürdigkeiten. Es vermittelt einen guten Einblick in die Geschichte der Region aus einem jüdischen Standpunkt.

Alle Standorte sind gut zu Fuß zu erreichen und befinden sich zentral gelegen in der Innenstadt.

 
 
 

Das Jüdische Museum Bewertungen

Schreiben Sie als Erster eine Bwertung über Das Jüdische Museum! Unten finden Sie weitere Informationen hierzu.

Bewertung schreiben

Haben Sie Das Jüdische Museum bereits besucht? Wenn ja, lassen Sie andere daran teilhaben, wie Sie es fanden und schreiben Sie eine Bewertung! Keine Registrierung notwendig. Zum Schreiben, klicken Sie bitte hier!

arrow_left

Pinkas Synagoge

arrow_right
Pinkas Synagoge
Spanische Synagoge
Innerhalb der Spanischen Synagoge
Interieur des Spanischen Synagoge
David Stern auf der Maisel Synagoge
Maisel Synagoge
Maisel Synagoge Eingang
Jüdische Zeremonienhalle in Prag
Bitte beachten: Informationen waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig, können sich aber jederzeit ohne Information ändern.. Für weitere Informationen, sehen Sie auchAllgemeine Geschäftsbedingungen.