Mobile Anwendung
Jetzt für das iPhone, Android and Blackberry erhältlich!
This page in English
Diese Seite auf Deutsch
Français
Print icon Seite drucken   

Oktoberfest FAQ und Tips


  • Alkoholgenuss ist in Deutschland ab einem Alter von 16 Jahren erlaubt. Wenn Sie jünger aussehen und wie 16 erscheinen, kann es durchaus sein, dass Sie sich ausweisen müssen. Kindern ist der Zutritt zu den Bierzelten erlaubt, jedoch müssen Kinder unter 6 Jahren die Zelte vor 20 Uhr verlassen.

  • Das zweite Wochenende des Oktoberfestes ist das „Italienische Wochenende". Die italienischen Besucher, zumeist männlich, sind solch einen Alkholgenuss und das Trinken von Bier in Gläsern größer als 250 ml nicht gewohnt, sprechen meist keine andere Sprache als italienisch und kommen häufig mit dem festen Vorsatz ausländische Frauen kennen zu lernen, hierher. Sie können sich den Spaß der daraus folgt vorstellen. Beachten Sie dass bitte, wenn Sie weiblich sind und das mittlere Wochenende besuchen wollen.

  • Es gibt auch ein paar große homosexuelle Meetups auf dem Oktoberfest. Das größte ist im Bräurosl am ersten Sonntag. Wenn Sie an diesem Tag in das Zelt wollen, müssen Sie früh dort sein (vor 8 Uhr) und sich anstellen.

  • Ein beliebtes Souvenir ist der Maßkrug aus dem Sie trinken. Obwohl es einfach aussehen mag, versuchen Sie nicht, einen zu stehlen. Das Personal wird Sie ziemlich sicher erwischen. Dann geht's zur Polizei vor Ort und neben möglichen anderen Sanktionen, kostet es eine Geldstrafe von mindestens €50. Sie können diese Maßkrüge für rund € 10 an fast jedem Stand auf dem Oktoberfest kaufen.

  • Trinkgeld ist auf dem Oktoberfest von viel größerer Bedeutung als anderswo. Das Servicepersonal ist total überlastet und wird Sie auf der Prioritätenliste nach unten rutschen lassen, wenn Sie zu geizig mit dem Trinkgeld sind. Das kann dann schon mal lange dauern, bis Sie Ihr nächstes Bier erhalten. Obwohl der Bierpreis so um die €9 Marke schon heftig ist, ist es wahrscheinlich eine gute Idee, €10 Euro zu geben, damit Sie nicht in Vergessenheit geraten.

  • Dienstags zwischen 12 und 18 Uhr ist Familientag. Fahrten sind billiger in dieser Zeit und es gibt darüber hinaus auch andere familienorientierte Angebote.

  • Haben Sie ein wachsames Auge auf alle persönlichen Sachen. Einige Diebe und Taschendiebe reisen speziell für das Oktoberfest an. Haben Sie etwas verloren, ist es sinnvoll zu prüfen, ob es im Fundbüro hinter dem Schottenhamel Zelt abgegeben wurde. Sie können auch anrufen unter +49 89 233 302 98.

  • Viele Einheimische kommen natürlich in der traditionellen Oktoberfesttracht. Wenn Sie das für sich möchten, können Sie dies relativ kostengünstig in einigen der größeren Geschäfte kaufen (C&A zum Beispiel) in der Nähe vom Marienplatz im Zentrum der Stadt. Die günstigsten Angebote beginnen bei etwa 50 Euro, einschließlich der Hose, Hemd und Hosenträger. Für die „richtige" Tracht aber bezahlen Sie schnell 200 Euro nur für die Hose. Es gibt viele Hüte, Hemden und Kostüme, die Sie als Souvenir auf der Wiesn kaufen können.

  • Wenn Sie zu spät auf das Gelände kommen und alle Zelte voll sind, dann ist es wahrscheinlich sinnlos zu warten und sich dort anzustellen. Genießen Sie besser alles, was das Oktoberfest sonst zu bieten hat und gehen Sie gegen 17 Uhr zu den Zelten zurück. Es hat sich gezeigt, dass dann einige Frühstarter redlich genug haben. Zu diesem Zeitpunkt geht auch die erste Runde der Reservierung zu Ende, so dass Gäste die Zelt verlassen und es eine Chance für eine Wiederöffnung des Zeltes gibt.

  • Beachten Sie die Reservierungsschilder. Möglicherweise können Sie sich kurz setzen, aber sobald die Gäste, die bestellt haben erscheinen, müssen Sie das Feld räumen. Man kann natürlich aber auch Glück haben und die Besteller tauchen gar nicht auf.

  • Tanzen können Sie auf den Stühlen, nicht aber auf den Tischen! Die Folge ist, dass Sie wahrscheinlich zusammen mit allen anderen Tischgästen an die Luft gesetzt werden.
  • Falls Sie aber, wenn die Tore schließen, immer noch nicht genug vom Oktoberfest haben, gibt es ein weiteres Zelt, das bis 3 Uhr geöffnet ist. Es befindet sich am Stiglmaierplatz (U1) im Löwenbräukeller.
 
Bitte beachten: Informationen waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig, können sich aber jederzeit ohne Information ändern.. Für weitere Informationen, sehen Sie auchAllgemeine Geschäftsbedingungen.