Mobile Anwendung
Jetzt für das iPhone, Android and Blackberry erhältlich!
This page in English
Diese Seite auf Deutsch
Français
Print icon Seite drucken   

Oktoberfest Bier


Bier wird als „Maß" (die Maß!) serviert und ist technisch gesehen 1 Liter. Wegen der Geschwindigkeit mit der das Bier gezapft und serviert wird und dem Schaum, werden Sie wahrscheinlich etwas weniger eingeschenkt bekommen.

Falls Ihr Bier jedoch deutlich unter der Liter Marke eingeschenkt wurde, können Sie die Kellnerin zum Nachfüllen auffordern, das ist gesetzlich verankert.

Natürlich reduzieren Sie damit Ihre Chance für schnellen Nachschub, wenn Sie Ihr Glas leer getrunken haben. Am besten ist wohl, zu akzeptieren, dass Sie möglicherweise etwas weniger erhalten als sonst in einem normalen Restaurant in München.

Nur Biere, die auch in München gebraut werden, dürfen auf dem Oktoberfest ausgeschenkt werden. Die wichtigsten sind Paulaner, Spaten, Augustiner, Hacker-Pschorr und Hofbräu. Alle Brauereien brauen ein spezielles Bier speziell für das Oktoberfest.

Oktoberfest Biere sind stärker als die normalen Sorten, wobei die meisten in der Nähe von 6% liegen. Sie sollten dies im Auge behalten und vielleicht versuchen das mit geringerer Trinkgeschwindigkeit zu kompensieren. In einigen Zelten bekommen Sie auch einen Radler, die Mischung aus Bier und Limonade und kann eine gute Idee sein, wenn Sie spüren dass das Bier zu heftig zuschlägt. Wenn Sie wirklich dem Alkohol fernbleiben wollen, verlangen Sie eine „Spezi", eine Mischung aus Cola und Orangensaft. Sie erhalten aber auch die üblichen Erfrischungsgetränke und Mineralwasser.

In ein paar Zelten (dem Hippodrom und dem Nymphenburger Weinzelt, gibt es auch Weißbier (Hefeweizen) und Wein.

Zusätzlich zum Bier verkaufen in den meisten Zelten einige Leute Schnaps in kleinen Flaschen. Eigentlich eine schlechte Idee, denn in der Regel reicht das Bier aus, um Sie ans übliche Limit zu schaffen. Falls Sie es aber doch wollen, können Sie den Schnaps für ein paar Euro kaufen.

Denken Sie daran, dass Sie in allen Zelten sitzen müssen, um ein Bier bestellen zu können. Die Bestellung wird bei der Kellnerin, die an Ihren Tisch kommt, aufgegeben und bezahlt. Eine Bestellung am Ausschank ist nicht möglich.

Wenn das Zelt voll ist, finden Sie mit Glück jemanden der einen Platz hat und Ihnen ein Bier mitbestellt. Dann können Sie vielleicht einfach stehen bleiben, aber erlaubt ist es nicht.

 
Bitte beachten: Informationen waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig, können sich aber jederzeit ohne Information ändern.. Für weitere Informationen, sehen Sie auchAllgemeine Geschäftsbedingungen.