Mobile Anwendung
Jetzt für das iPhone, Android and Blackberry erhältlich!
This page in English
Diese Seite auf Deutsch
Français

KZ-Sachsenhausen

7.8 von 10 von 48 Benutzerbewertungen (Hier gewesen? Bewerten!)
KZ-Sachsenhausen Bewertung
0 von 10
Stornieren

Schnelle Info
 
Adresse
Straße der Nationen 22, 16515 Oranienburg
 
Öffnungszeit

Mitte März bis Mitte Oktober: 08:30 - 18:00

Mitte Oktober bis Mitte März: 08:30 - 16:30

Täglich geöffnet.

 
Telefon
+49 3301 200 200
 
Website
 
 
Transportmittel
S1 bis Oranienburg Bahnhof (1,34km)
Eingang zum KZ Sachsenhausen

Sachsenhausen war ein deutsches Konzentrationslager in der Zeit von 1936 bis 1945. Später wurde es auch von Stalins UDSSR, als Gefängnis für politische Gegner verwendet. Es befindet sich im Norden von Berlin und wurde oft für die Ausbildung von SS-Offizieren benutzt, die dann andere Konzentrationslager verwalteten.

Die meisten der Häftlinge waren wegen ihrer politischen Überzeugungen im Gefängnis. Viele sowjetische Kriegsgefangene, wie auch eine kleinere Anzahl von Juden wurden hier exekutiert. Juden waren in der Regel in andere Konzentrationslager wie Auschwitz gebracht worden, wo sie dann ermordet wurden. Ebenfalls wurden Homosexuelle, Sinti und Roma, Künstler und Menschen mit einer ausländischen Staatsangehörigkeit hier inhaftiert.

Die Lebensbedingungen für die Bewohner waren unmenschlich und ihre Behandlung durch die Nazis war brutal. Die Unterbringungsmöglichkeiten waren begrenzt und das Lager war sehr überfüllt. Es wird geschätzt, dass über 100.000 Häftlinge hier zwischen 1936 und 1945 aufgrund von Hunger, Unterernährung, Krankheit, den Wetterbedingungen, Hinrichtungen und Folter ums Leben kamen.

Der Ort wurde als nationales Denkmal im Jahre 1956 von der DDR-Regierung erklärt. Viele der ursprünglichen Gebäude wurden von der Regierung zerstört. Andere, wie auch die vielen Wachtürme, die Verbrennungsöfen, der Lagereingang und auch die Baracken bestehen immer noch.

Ein Museum und eine Gedenkstätte wurden erbaut. Das Museum zeigt grafisch das Leben im Lager. Es ist gefüllt mit Artefakten aus dieser Zeit, einschließlich Dokumenten, Kleidung und Kunstwerken. Außerhalb des Museums kann man auch die Struktur des Konzentrationslagers betrachten. Hier kann der Umfang der Wachtürme, der Pathologie-Block, der Leichenkeller, in dem sich die Toten vor der Einäscherung befanden, die Exekutions-Gräben und die Reste der SS-Truppen-Kaserne besichtigt werden. Es gibt auch ein separates Museum, dass das Leben der Häftlinge während der Stalin-Ära behandelt.

Es gibt hier keine Restaurants oder Gaststätten innerhalb des Konzentrationslagers, aber es gibt ein kleines Geschäft, das vor allem Bücher über Sachsenhausen anbietet.

Ein Besuch im KZ-Sachsenhausen versetzt die meisten Besucher in eine düstere und nachdenkliche Stimmung.

 
 
 

KZ-Sachsenhausen Bewertungen

Klaus Oetke, K

Der Besuch in Sachsenhausen war f

Bewertung schreiben

Haben Sie KZ-Sachsenhausen bereits besucht? Wenn ja, lassen Sie andere daran teilhaben, wie Sie es fanden und schreiben Sie eine Bewertung! Keine Registrierung notwendig. Zum Schreiben, klicken Sie bitte hier!

arrow_left

KZ Sachsenhausen

arrow_right
KZ Sachsenhausen
KZ Sachsenhausen
KZ Sachsenhausen
Eingang zum KZ Sachsenhausen
KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen
KZ Sachsenhausen neutrale Zone
Alle ansehen: KZ-Sachsenhausen Bilder.
Bitte beachten: Informationen waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig, können sich aber jederzeit ohne Information ändern.. Für weitere Informationen, sehen Sie auchAllgemeine Geschäftsbedingungen.